Ihr Versicherungen Im Vergleich Shop

Vorsicht, Vermittler! - Die fiesen Tricks von F...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie leben in Saus und Braus mit Kundengeldern in Millionenhöhe und gönnen sich auch schon mal einen Swingerklub-Urlaub auf Kosten ihrer Kunden. Die wilden Partys der S&K-Manager und die Lustreisen der ERGO-Vertreter werfen ein grelles Schlaglicht auf die Zunft der Finanzberater und Versicherungsvertreter. Eigentlich gelten sie als verschwiegen, doch anonym erzählen erfolgreiche Versicherungs- und Bankvertriebler aus ihrem Joballtag. Sie verraten ihre gemeinen Tricks und wie sie Kunden untaugliche Produkte andrehen. Aber sie berichten auch über den unmenschlichen Druck durch die Vorgesetzten und wie viel sie wirklich verdienen. Es ist der erste authentische Blick in die dunklen Ecken eines Gewerbes, für das Stillschweigen das oberste Gebot ist. Zudem zeigen die renommierten Autoren von Handelsblatt Online, wie Sie sich als Kunde vor den Tricks der Berater schützen können, wie Sie schlechte Finanzprodukte erkennen und wie Sie Schrottpapiere wieder loswerden. Ein praktischer Ratgeber und ein spannender Blick hinter die Kulissen von Versicherungs- und Bankvertrieblern wie Carsten Maschmeyer, Mehmet Göker, S&K oder die ERGO Versicherungsgruppe. JENS HAGEN arbeitet seit mehr als vier Jahren beim Handelsblatt. Zuvor war er knapp acht Jahre im Ressort Finanzen beim Wirtschaftsmagazin Capital, für das er regelmäßig aufwendig recherchierte Analysen zu den Themen Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherungen, Immobilien und Arbeitsrecht schreibt. Die Betriebswirtin DÖRTE JOCHIMS hat in Berlin, Los Angeles und Wien studiert und lebt heute als freie Journalistin und Buchautorin in Köln. Sie schreibt seit fünfzehn Jahren für namhafte Medien in Österreich und Deutschland. Zuletzt arbeitete sie etwa zehn Jahre lang im Finanzen-Ressort des Wirtschaftsmagazins Capital. THOMAS SCHMITT arbeitete neun Jahre lang - von 1992 bis 2001 - als Redakteur Geld & Kredit, Korrespondent in London und stellvertretender Ressortleiter für das Handelsblatt. Im Oktober 2001 wechselte er zur neuen FAZ am Sonntag und schrieb dort unter dem Kürzel »stt« 250 bis 300 Artikel im Jahr über Finanz-, Börsen- und Geldthemen aller Art. Seit April 2008 ist er zurück beim Handelsblatt und blickt nun von Frankfurt und Kaarst aus auf die große Welt der Versicherungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 17.01.2017
Zum Angebot
Alternativ- und Ökobanken. Ein zukunftsfähiges ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Universität Rostock (Lehrstuhl für ABWL), Veranstaltung: Projektarbeit zur Finanzwirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit ist im Rahmen einer Projektarbeit der Universität Rostock entstanden. Sie stellt das Geschäftsmodell Ökobank vor und erläutert anhand der Wettbewerbsvor- und -nachteile von Porter dessen Zukunftsfähigkeit. Da es sich um eine Projektarbeit handelt, sind wesentliche Sachverhalte überblickartig dargestellt. Um diese Problemstellung zu beantworten und eine Aussage über die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells treffen zu können, sollen zu Beginn der Arbeit die untersuchten Banken kurz vorgestellt werden. Im zweiten Kapitel erfolgt dann die Erläuterung des Konzepts der Ökobank. Anschließend leitet das dritte Kapitel die Wettbewerbsvor- und -nachteile ab, anhand derer die Zukunftsfähigkeit der Ökobanken beurteilt werden soll. Die Analyse erfolgt aus Sicht der alternativen Banken selbst sowie aus der des Kundenkreises. Das vierte Kapitel fasst die Arbeit zusammen und gibt einen Ausblick.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.12.2016
Zum Angebot
Shillers CAPE-Ratio
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, Berufsakademie für Bankwirtschaft, Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund der aktuellen Niedrigzinspolitik wagen viele Anleger den Schritt an die internationalen Aktienmärkte, um ihr Vermögen vor inflationären Einflüssen zu schützen. Aufgrund der überdurchschnittlich hohen Nachfrage könnte jedoch bereits eine Überbewertung in Frage kommen. Im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit wird dem Leser das CAPE-Ratio von Robert Shiller nähergebracht, welches zur Registrierung von Spekulationsblasen und zur Renditeschätzung genutzt wird. Der Autor gelangt durch eine Untersuchung der historischen Prognosekraft zu der Erkenntnis, dass die Kennzahl sich anbahnende Krisenerscheinungen zwar identifizieren, deren Beginn jedoch nur ungenau prognostizieren konnte. Es wurde eine negative Korrelation zwischen CAPE-Höhe und der zu er-wartenden Rendite ermittelt. Vor dem Hintergrund unberücksichtigter US-amerikanischer Bilanzierungsänderungen ist das CAPE-Ratio aktuell zwar zu pessimistisch bewertet. Dennoch empfiehlt der Autor ein vorsichtiges Agieren an den Aktienmärkten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 27.12.2016
Zum Angebot
Vorsicht, Vermittler! - Die fiesen Tricks von F...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie leben in Saus und Braus mit Kundengeldern in Millionenhöhe und gönnen sich auch schon mal einen Swingerklub-Urlaub auf Kosten ihrer Kunden. Die wilden Partys der S&K-Manager und die Lustreisen der ERGO-Vertreter werfen ein grelles Schlaglicht auf die Zunft der Finanzberater und Versicherungsvertreter. Eigentlich gelten sie als verschwiegen, doch anonym erzählen erfolgreiche Versicherungs- und Bankvertriebler aus ihrem Joballtag. Sie verraten ihre gemeinen Tricks und wie sie Kunden untaugliche Produkte andrehen. Aber sie berichten auch über den unmenschlichen Druck durch die Vorgesetzten und wie viel sie wirklich verdienen. Es ist der erste authentische Blick in die dunklen Ecken eines Gewerbes, für das Stillschweigen das oberste Gebot ist. Zudem zeigen die renommierten Autoren von Handelsblatt Online, wie Sie sich als Kunde vor den Tricks der Berater schützen können, wie Sie schlechte Finanzprodukte erkennen und wie Sie Schrottpapiere wieder loswerden. Ein praktischer Ratgeber und ein spannender Blick hinter die Kulissen von Versicherungs- und Bankvertrieblern wie Carsten Maschmeyer, Mehmet Göker, S&K oder die ERGO Versicherungsgruppe. JENS HAGEN arbeitet seit mehr als vier Jahren beim Handelsblatt. Zuvor war er knapp acht Jahre im Ressort Finanzen beim Wirtschaftsmagazin Capital, für das er regelmäßig aufwendig recherchierte Analysen zu den Themen Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherungen, Immobilien und Arbeitsrecht schreibt. Die Betriebswirtin DÖRTE JOCHIMS hat in Berlin, Los Angeles und Wien studiert und lebt heute als freie Journalistin und Buchautorin in Köln. Sie schreibt seit fünfzehn Jahren für namhafte Medien in Österreich und Deutschland. Zuletzt arbeitete sie etwa zehn Jahre lang im Finanzen-Ressort des Wirtschaftsmagazins Capital. THOMAS SCHMITT arbeitete neun Jahre lang - von 1992 bis 2001 - als Redakteur Geld & Kredit, Korrespondent in London und stellvertretender Ressortleiter für das Handelsblatt. Im Oktober 2001 wechselte er zur neuen FAZ am Sonntag und schrieb dort unter dem Kürzel »stt« 250 bis 300 Artikel im Jahr über Finanz-, Börsen- und Geldthemen aller Art. Seit April 2008 ist er zurück beim Handelsblatt und blickt nun von Frankfurt und Kaarst aus auf die große Welt der Versicherungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 17.01.2017
Zum Angebot
Steuerung von Zinsänderungsrisiken im Bankenbuc...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,9, Steinbeis-Hochschule Berlin (ADG Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Eingehen von Fristentransformation bei einer flachen Zinsstrukturkurve birgt ein hohes Zinsänderungsrisiko aufgrund einer Parallelverschiebung beziehungsweise einer flacher werdenden Zinsstrukturkurve. Das Management von Zinsänderungsrisiken im Bankenbuch wurde innerhalb der Literatur bereits ausgiebig diskutiert, setzte allerdings häufig ein normales Zinsumfeld voraus. Die Forschungsfrage dieser Studienarbeit lautet daher: Welche Steuerungsinstrumente eignen sich zum Management von Zinsänderungsrisiken im Bankenbuch im Niedrigzinsumfeld? Ziel der Arbeit ist es, geeignete Steuerungsinstrumente für das Management von Zinsänderungsrisiken mit dem Einflussfaktor der Niedrigzinspolitik der EZB zu identifizieren. Dies soll vor dem Hintergrund sinkender Jahresüberschüsse im Kreditsektor vor allem unter einer ertragsorientierten Risikoabsicherung erfolgen. Demnach werden keine Handlungsempfehlungen zum Management von Zinsänderungsrisiken in der barwertigen Betrachtung behandelt. Es werden lediglich die Zinsrisiken, welche einen Einfluss auf die Ertragslage, also die Beschneidung des Zinsüberschusses haben, betrachtet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.12.2016
Zum Angebot
Determinanten der Kapitalstruktur deutscher bör...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Empirisches Finance & Accounting, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgehend von einer Vorstellung der Kapitalstrukturforschung aus theoretischer Sicht werden mit der die Trade-Off- (TOT) und Pecking-Order-Theorie (POT) zwei der einflussreichsten Erklärungsansätze näher beschrieben. Nach der Vorstellung des aktuellen Forschungsstandes werden aus diesen Theorien anschließend über-prüfbare Hypothesen hinsichtlich potenzieller Kapitalstrukturdeterminanten für den deutschen Markt abgeleitet. Diese werden mittels einer multivarianten OLS-Regressionsanalyse überprüft. Nach einer Interpretation und kritischen Würdigung der Studienergebnisse wird analysiert, ob die Kapitalstrukturtheorien praktische Bedeutung für die Kapitalstrukturentscheidungen deutscher, börsennotierter Unter-nehmen aufweisen. Abschließend werden die Erkenntnisse in einem Fazit zusammengefasst und ein Ausblick auf weiterführende Forschungspotenziale gegeben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.02.2017
Zum Angebot
Änderungen im Finanzierungsverhalten deutscher ...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Fachhochschule der Deutschen Bundesbank - Schloss Hachenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Turbulenzen in der Finanzkrise stellten den deutschen Bankensektor vor große Herausforderung und bewirkten unter anderem Änderungen hinsichtlich der Refinanzierungsstrukturen, welche jedoch angesichts der Divergenz der Geschäftsmodelle unterschiedlich ausgeprägt waren. Die vorliegende Arbeit gibt zunächst einen theoretischen Überblick über allgemeine Hauptrefinanzierungsmöglichkeiten und die geschäftsmodellabhängige Refinanzierung deutscher Banken. Anschließend wird dargelegt, wie sich das deutsche Bankensystem vor der Finanzkrise refinanzierte und wie sich deren Refinanzierungsquellen durch die Krise änderten. Dabei werden neben marktinduzierten Änderungen in der Refinanzierung auch (mögliche) Anpassungen des Refinanzierungsmixes infolge von krisenbedingten regulatorischen Rahmenbedingungen näher beleuchtet. Dies geschieht durch die Unterstützung von diversen Berichten und Arbeitspapieren.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.02.2017
Zum Angebot
Ein Mann ist kein Vermögen
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch für Frauen, die selbstbewusst finanzielle Entscheidungen treffen und ihren individuellen Weg zur finanziellen Unabhängigkeit finden möchten.Finanzielle Unabhängigkeit beginnt damit, die eigene Lebenssituation zu reflektieren, und die Werte und Einstellungen, die Geld und Vermögen betreffen, zu prüfen. Die renommierte Finanzberaterin Stefanie Kühn zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Lebensplanung und Ihre finanziellen Wünsche aufeinander abstimmen, und was Sie wissen müssen, um diese Ziele zu verwirklichen. Sie unterstützt Sie dabei, mutige Entscheidungen zu treffen und Ihre Strategie für mehr Sicherheit und Vermögen konsequent umzusetzen. Und ganz nebenbei erfahren Sie, wie viel Spaß Geld macht - denn die eigenen Finanzen aktiv zu gestalten, heißt, das Leben selbst in die Hand zu nehmen!

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Behavioral Finance. Die Bedeutung verhaltensori...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,7, Steinbeis-Hochschule Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Studienarbeit widmet sich dem theoretischen Ansatz der Behavioral Finance und untersucht deren möglichen Einfluss auf die bestehende Kapitalmarkttheorie. Im Rahmen der Geldanlage wird der Kapitalmarktteilnehmer mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Die neoklassische Kapitalmarkttheorie versucht auf Basis etablierter Modelle, ökonomische Erklärungsansätze zur Bewältigung von Unsicherheiten bei der Kapitalanlage zu liefern. Eine fundierte mathematische Betrachtung stellt Beziehungen zwischen Kursnotierungen und fundamentalen Werten her. Restriktive Annahmen eines rationalen Marktteilnehmers und vollständige Effizienz der Märkte dienen als Grundlage des theoretischen Paradigmas. Eine realitätsnahe Abbildung des Marktgeschehens scheint auf Basis empirisch belegter Anomalien jedoch nicht möglich. Die verhaltensorientierte Wissenschaft, repräsentiert durch den Forschungszweig der Behavioral Finance, versucht diese Anomalien akademisch zu erläutern und konzeptionelle Lösungsansätze zu implementieren. Zunächst erfolgt eine Betrachtung der etablierten neoklassischen Kapitalmarkttheorie. Hierfür werden die Grundlagen herausgestellt, ausgewählte Modelle betrachtet und bestehende Grenzen aufgezeigt. Im Folgenden wird die Behavioral Finance Theorie vorgestellt und wesentliche Anomalien des Verhaltens sowie der Märkte beschrieben. Abschließend erfolgt eine kritische Würdigung der Behavioral Finance Theorie unter Berücksichtigung von Chancen, Grenzen und möglichen Lösungsansätzen zur Reduktion auftretender Schwächen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.02.2017
Zum Angebot
Private Rentenversicherung - Instrumente und Ve...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Diskussionen um die gesetzliche Rente sind in vollem Gange. Kaum eine Woche vergeht, in der die Medien nicht Berichte über das Rentensystem veröffentlichen. [...] Eines ist sicher, das Verhältnis von aktiv Beschäftigten zu Rentnern verschlechtert sich kontinuierlich. Diese Gegebenheiten sind unter anderem der Grund, warum der Gesetzgeber zur gesetzlichen Rente zu einer weiteren Stütze, der privaten Vorsorge auffordert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 08.11.2016
Zum Angebot
Wachstumsfinanzierung mit Hilfe eines Börsengan...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2.0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Treppenlift GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, welches im Bereich Spezialmaschinenbau für die Investitionsgüterindustrie, vorwiegend für die Treppenliftbranche, tätig ist. Die Branche erfreut sich wachsender Umsätze und steigender Auftragseingänge. Diese Arbeit entstand vor dem Hintergrund einer Expansion der Treppenlift GmbH, deren Branche in Kapitel 1 kurz vorgestellt wird, und soll dem Leser einen Einstieg in das Thema Wachstumsfinanzierung mit Hilfe eines Börsengangs ermöglichen. Wachstumsfinanzierung setzt zunächst die Erhöhung des Kapitals voraus. Um an Kapital für eine Wachstumsfinanzierung zu gelangen, bieten sich einem Unternehmer mehrere Möglichkeiten an. Grundlegende Finan-zierungsmöglichkeiten werden in Kapitel 2 dargestellt. Um ein langfristiges Wachstum der Treppenlift GmbH sicherzustellen, erwägt das Unternehmen einen Börsengang. Zunächst werden in Kapitel 3 die Vor- und Nachteile eines Börsengangs erläutert, anschließend werden in Kapitel 4 die Maßnahmen für einen erfolgreichen Börsengang dargestellt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.12.2016
Zum Angebot
LeiDfaden Versicherungen // LeiTfaden Versicher...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der »Leitfaden Versicherungen« vom Bund der Versicherten e. V. (BdV) gehört zu den Klassikern der Ratgeber-Literatur. Journalistisch aufbereitet, bietet die neue Auflage nicht nur zahlreiche Tipps der Verbraucherschützer zur Wahl der richtigen Versicherung, sondern auch wertvolle Hinweise dazu, wie man Fallstricke umgehen und sich gegen die unseriösen Tricks der Versicherer zur Wehr setzen kann. Der 2-in-1-Effekt: Dreht man den Ratgeber um, wird der Leitfaden zum Leidfaden. Der Leser erhält hier einen Überblick über die grundsätzlichen Probleme mit Versicherungen. Von der Auswirkung des Lebensversicherungsreformgesetzes über die Abzocke mit Riester-Renten, den Stolperfallen in der Berufsunfähigkeitsversicherung bis zur Mogelpackung »Sterbetafel« in der Rentenversicherung.

Anbieter: bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht